GARGNANO

 


 

erstreckt sich über ein sehr weitläufiges Gemeindegebiet und seine knapp 3000 Einwohner verteilen sich auf 13 Ortsteile (frazione), die sich zum Teil direkt am See und zum Teil im hügeligen bzw. im bergigen Hinterland befinden.

Das Territorium der Gemeinde spiegelt das ursprüngliche Landschaftsbild wieder, denn hier wechseln sich nachwievor die Zitronengärten (limonaie) mit weitläufigen Olivenhainen, Weide- und Waldflächen ab.

Zum Gemeindegebiet gehört auch der Bergsee von Valvestino, ein Stausee, der sich fjordartig durch das gleichnamige Bergtal schlängelt. Die am See liegenden Ortsteile von Villa und Bogliaco bilden, ohne direkt ineinander überzugehen und ohne die romantische Ursprünglichkeit der alten Fischerdörfer des Sees zu verlieren, eine Einheit mit dem Hauptort Gargnano. Geht man die rund 5 Km vom nördlichsten Punkt von Gargnano bis ans Ende von Villa, so gelangt man an die zahlreichen freien Strände des Ortes. So z.B. an den der „Scogliera“, naturbelassen, an den der „Fontanelle“, der mit Bäumen bepflanzt ist oder an den des „Lido“ der über Umkleidekabinen verfügt.

Strände, die auch den anspruchsvollsten Touristen zufrieden stellen, die die Möglichkeit bieten Surfbretter oder Tretboote zu mieten und die über eine Strandbar oder Pizzeria bzw. Restaurant verfügen.

Die natürliche Schönheit der Landschaft und ein nicht auf den Massentourismus ausgerichtetes Angebot haben Gargnano seit eh und je den Namen „Perle des Gardasees“ verliehen.

 


 


 

Namen an den sich auch die als eine der besten des Sees von den Kontrollbehörden zertifizierte Wasserqualität hält und die es somit den Badenden den ganzen langen Sommer über erlaubt, ihren Urlaub entspannt zu genießen.

Sehenswert sind auch die anderen in der Hügel- und Berglandschaft eingebetteten Ortsteile und Weiler (borgo) von Gargnano – einst die Zentren der Bergwirtschaft bieten sie nun ihren Besuchern nicht nur einen Einblick in die Geschichte des Territoriums sondern auch ein einzigartiges Panorama.

Gargnano, die weitläufigste Gemeinde des Sees, liegt inmitten des „Parco Alto Garda“ und ihre Besucher haben hier die Möglichkeit ihren Urlaub in einer in jeder Hinsicht einzigartigen Landschaft zu verbringen: mediterran an den Ufern des Sees mit Zypressen, Weinanbau, Oliven- und Zitrusbäumen , gebirgig in den entferntesten Ortsteilen von Costa und Briano.

Und so bedeutet ein Urlaub in Gargnano eine Vielfalt an sportlicher und kultureller Aktivitäten: segeln, surfen, wandern und spazieren gehen, Mountainbike, klettern, Golf, Tennis und baden.
Besichtigungen aller Art: alte Kirchen, Kreuzgänge, Paläste und Villen und Einsiedeleien.
Aber einfach auch nur entspannen.
An der Rezeption werden Sie eine Vielzahl an kostenlosen Prospekten und Broschüren vorfinden, die Ihnen helfen werden, Ihren Urlaub so zu gestalten, dass er für Sie auch wirklich einzigartig wird.

 


 

PARTNER

 

Agriturismo italia
Ospitalità italiana
Regione Lombardia

 

SOCIAL