TIERE

 


 

Ferien auf dem Bauernhof bedeutet auch
seine tatsächlichen Besitzer kennen zu lernen:
Die zahlreichen Haustiere!

Alle Tiere dürfen frei herumlaufen und sind daran gewöhnt,
das Grundstück mit den Gästen zu teilen.

Der direkte Kontakt stellt sich schnell ein.
Es können sich Freundschaft,
Antipathien oder ganz einfach nur
Sympathien bilden.

 


 

 

Franca

 


 

Als erste empfängt Sie Franca, die Ihnen sozusagen schon die Autotür öffnet und Sie einlädt auszusteigen.
Franca ist eine typische italienische Eselin, fügsam und hinterlistig. Ihr Hauptinteresse gilt ihrem Futter und somit üben auch die Essgewohnheiten der Gäste eine große Faszination auf sie aus. Sie mag Gesellschaft und besonders Kinder.

Deutlich zeigt sie ihre Eifersucht auf alle andern Tiere des Hofes. Das freie Leben auf dem Hof gefällt ihr so gut, dass sie keinerlei Interesse daran hat abzuhauen.
Nicht mal, wenn die Tore geöffnet sind!

 


 

 

Lardina und Rosetta

 


 

Zwei vietnamesische Schweine. Lardina, meist Dina gerufen, ist sehr geduldig während Rosetta recht respektlos ist.

Sie verstehen sich gut mit den anderen Tieren.

In der freien Natur neigen sie dazu sich zu verstecken und in anbetracht der Farbe ihres Felles ist es schwierig sie wieder zu finden.

 


 

 

Nicoletta

 


 

Affabile con i bambini.
Di carattere Buono è una pony di temperamento  vivace.

Ama più le attenzioni degli ospiti, che la compagnia degli altri animali.

 


 

 

Stellina

 


 

Una pony docile e mansueta con la sua frangetta e una stellina bianca da cui prende il nome adora farsi accarezzare.

 


 

 

Die Hoftiere


 

Ein Bauernhof ohne Hoftiere, das geht natürlich nicht und so werden Sie und Ihre Kinder ihre helle Freude an all jenen Tieren haben, die ein reges städtisches Leben und all die technologischen Wunder aus unserem direkten Umfeld verbannt haben:

Gänse, Pfauen, Enten, Hühner, Tauben und Hasen.

 


 

PARTNER

 

Agriturismo italia
Ospitalità italiana
Regione Lombardia

 

SOCIAL